Menschen
Speaker
*1986 in Donaueschingen, ist Neurologe und hat sich im Forschungsbereich der Multiplen Sklerose international profiliert. Er ist Mitgründer und Vorstand von PODIUM Esslingen, einem Innovationspool für außergewöhnliche Konzertformate mit jährlichem Kammermusikfestival. Als Cellist konzertiert er regelmäßig mit „Vierimpuls“, dem ersten online probenden Streichquartett.
Bildende Kunst
Tanz
*1993 in Cornellà de Llobregat (Spanien), erhielt seine professionelle Tanzausbildung am Institut del Teatre in Barcelona. Nach seinem Abschluss arbeitete er in der jungen Kompanie IT Dansa in Barcelona unter Catherine Allard und als Solotänzer beim Münchner Gärtnerplatztheater unter Karl Alfred Schreiner. Derzeit ist er freischaffender Tänzer und Choreograf.
Sopran
*1991 in Kingston (Kanada), studierte in Toronto und München, sang im Opernstudio der Opéra National de Lyon, an der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Hamburg. Aktuell gehört sie dem Ensemble des Staatstheaters Nürnberg an. Einen besonderen Schwerpunkt ihres Bühnen-Repertoires bilden Opern- und Konzertwerke der Neuen Musik.
Bühnenbild
Projektleitung
*1996 in München, studiert im Master Kultur- und Musikmanagement. Erfahrungen im Kulturmanagement sammelte sie unter anderem an der Bayerischen Staatsoper sowie im Servicebüro der Klangkörper des Bayerischen Rundfunks.
Cello & Konzertdramaturgie
*1994 in Lahnstein, ist als Cellistin in sämtlichen musikalischen Feldern aktiv. Derzeit spielt sie bei den Münchner Philharmonikern als Akademistin, widmet sich mit dem accio piano trio der Kammermusik und verarbeitet für sie wichtige Themen in alternativen Konzertformaten. Sie studierte in Salzburg und Stuttgart und geht in ihrer Freizeit am liebsten ins Theater.
Relations Management
Webdesign
*geboren 1992 in Texas und aufgewachsen in München, arbeitete nach seiner Schulausbildung zunächst im Film- und Fernseh-Bereich, bevor er sich in Richtung Grafik und Design umorientierte. Nach anfänglichen Tätigkeiten für Print-Publikationen setzte er seinen Fokus auf Digitales Design und Frontend-Entwicklung.
Head of European Creators' Lab
*1962 in Oldenburg, ist Gründungsintendant des Musikfestivals „Heidelberger Frühling“. Nach Stationen in Frankfurt und Mainz etablierte der diplomierte Volkswirt das Klassikfestival seit 1997 kontinuierlich zu einem Impulsgeber, Ermöglicher und Ort des künstlerischen Freiraums. Es zieht mittlerweile mehr als 47.000 Besucher jährlich nach Heidelberg.
Sopran
*1993 in Moskau (Russland), wuchs in Deutschland auf und studiert in Düsseldorf Gesang und Liedgestaltung. Demnächst wird sie in einer Produktion der Robert-Schumann-Hochschule die Rolle der „Gräfin“ in Mozarts „Le nozze di Figaro“ verkörpern. Neben Opern singt sie Konzerte im Raum Düsseldorf und Wuppertal. Sie ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands.
PR & Pressearbeit
Boxer & Ringrichter
Boxer & Ringrichter
Piano
Deutschlandstipendium. Sie konzertiert international und beschäftigt sich sowohl mit traditionellem Klavierrepertoire als auch mit Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Ihre Solokonzertreihe „Starke Frauen – Starke Stücke“ wurde von der Stadt München gefördert.
Theremin
*1987 bei Berlin, zählt zu den weltweit führenden Interpret*innen auf dem Theremin. Im Alter von 16 Jahren entwickelte Eyck ihre eigene präzise 8-Fingerpositions-Spieltechnik, die inzwischen auf der ganzen Welt angewendet wird. Sie ist künstlerische Leiterin der Theremin-Akademien in Colmar (Frankreich), Leipzig und Berlin. 2015 erhielt sie den Echo Klassik.
Sopran
*1988 in Teneriffa, studierte in Madrid, Weimar, Bremen und Barcelona und ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe. Sie ist Solistin am Theater Osnabrück, Theater Bremen, Hamburger Kammeroper und Teatro Real, u. a., und singt als "LIFE New Artist" beim Lied Festival LIFE Victoria und an der Akademie der Schubertíada a Vilabertran.
Piano
*1997 in Taipei (Taiwan), studiert im Master Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2022 gewann sie mit dem Bariton Wencong Xue den Zweiten Preis beim Gustav-Mahler-Liedwettbewerb in Hamburg. Im Juli 2022 wurde sie eingeladen, einen Liederabend bei der Akademie am Meer in Sylt zu gestalten.
Fundraising
*1997 in München, besuchte am Bodensee das Internat Salem und schloss dort 2017 ab. Derzeit studiert sie Musik- und Eventmanagement an der Hochschule für angewandtes Management. Daneben singt sie im klassischen Bereich und wird dazu ein Studium antreten.
Logistische Direktion
*1990 in München, studierte Elektro- und Informationstechnik in München, arbeitete bei Texas Instruments sowie in der Eventtechnik und -organisation zur 48fwrd Zukunftskonferenz in München. Er promoviert an der Professur für Höchstfrequenztechnik. Als Bassist spielte er in den Indie- und Rockbands „Stray Colors“ und „Password Monkey“.
Komposition
*1985 in Neubrandenburg, studierte Komposition und Jazz in München. Er leitet das renommierte Verworner-Krause-Kammerorchester (VKKO), mit dem er 2017 den Hauptpreis des „D-Bü“-Wettbewerbs gewann. Als freischaffender Komponist arbeitet er u. a. für die Neuköllner Oper Berlin, die Münchner Philharmoniker und die Stadt Freiburg.
Freundeskreis-Vorstand
*1996 in München, ist Juristin und angehende Rechtsreferendarin. Sie studierte Rechtswissenschaften in Paris und München und beendete das Studium im Juli 2020 mit dem ersten juristischen Staatsexamen. Ihre Leidenschaft für Musik entdeckte sie beim klassischen Gitarrenunterricht. Seit 2019 engagiert sie sich ehrenamtlich in der HIDALGO Community.
Botschafterin
*1986 in Wesel, studierte Landschaftsarchitektur in München und Schweden sowie Public Relations in Heidelberg. Nach zahlreichen Tätigkeiten als künstlerisch-strategische Beraterin, freiberufliche Projektmanagerin, Herausgeberin und Autorin ist sie seit Oktober 2019 Programmleiterin für Architektur beim Münchner Hirmer Verlag in München.
Mezzosopran
Freundeskreis-Vorsitzende
*1992 in Heidelberg, studierte Musikwissenschaft und Psychologie in Freiburg, Tours und Stuttgart. Sie arbeitete u. a. als Autorin und redaktionelle Mitarbeiterin bei Radiosendern der ARD, war in der Hochschullehre tätig und kuratierte Konzertformate. Sie leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn.
Piano
*1995 Tokio (Japan), schloss in diesem Sommer in Hamburg ihr Masterstudium in Liedgestaltung ab. 2022 gewann die chinesische Pianistin mit dem Bariton Geng Lee den ersten Platz beim Elise-Meyer-Wettbewerb. An der Hugo-Wolf-Akademie besuchte sie Meisterkurse von Christiane Iven, Maria Hartmann und Burkhard Kehring.
Piano, Lyrik
*1991 in Hamburg, lebt in Berlin. Er ist Preisträger internationaler Liedwettbewerbe, Mitglied des Lyrikkollektivs G13, Lehrbeauftrager für Lyrik, schreibt Texte für Komponist*innen und komponierte ein Kunstlied. Auftritte als Liedbegleiter u. a. beim "Heidelberger Frühling", "Verbier Festival" und dem "Pierre Boulez Saal".
Piano
*1993 Arnsberg, studierte Klavier in Rostock. Liedgestaltung studiert er derzeit bei Wolfram Rieger in Berlin. Er ist mehrfacher Preisträger des „Internationalen Interpretationswettbewerb Verfemte Musik“ in Schwerin und des Münchner Klavierpodium. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2022 wurde er mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Konzertförderung aufgenommen.
Unternehmensberater, Staatsminister a.D.
*1962 in Stuttgart, ist promovierter Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler und koordinierte als Staatsminister von 1998 bis 2004 die Landespolitik in Baden-Württemberg. Bis 2008 war er Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Stuttgart II. Er ist Unternehmensberater und seit 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V.
Relations Management
Leitung People & Culture
+49 (0)89 4444 3184 0
Tanz
*1973 in Perpignan (Frankreich), war fünf Jahre lang am Bayerischen Staatsballett engagiert, seitdem arbeitet sie als freiberufliche Tänzerin und an verschiedenen Theatern Deutschland. Seit 2011 ist sie auch als Choreografin tätig, u. a. bei „Cosi Faciamo“, beim Brecht Festival Augsburg und an der Pasinger Fabrik München, aber auch in Luxemburg und der Schweiz.
Sprecherin
*1997 in Bielefeld, studierte Schauspiel an der Theaterakademie August Everding. Noch vor ihrem Abschluss spielte sie 2019 im Stück „Sommergäste“ im Residenztheater, außerdem seit 2020 in der Produktion "Medea", in der sie auch die Chorleitung übernahm. Sie spricht regelmäßig für den Bayrischen Rundfunk und arbeitet als freie Sprecherin und Schauspielerin.
Instrumental-Ensemble
Slam Poesie
*1994 in München, wurde 2013 deutschsprachige U20-Poetry-Slam-Meisterin. Nach Germanistik, Pädagogik und Theologie in München studiert sie klassischen Gesang in Berlin. Sie ist Mitgründerin der Münchner Lesebühne „Die Stützen der Gesellschaft“, Workshopleiterin und Autorin. Sie setzt sich für Mädchen- und Frauenförderung im Poetry Slam ein.
Choreografie
*1982 in Neapel (Italien) tanzte u. a. mit dem Ballet Basel, dem Nederlands Dans Theater II, der Compañía Nacional de Danza de España und dem Ballett des Saarländischen Staatstheaters. Als Choreograf und Probenleiter arbeitete er u. a. für das Saarländische Staatstheater, DDC Berlin und das Theater Hagen. Seit August 2021 ist er Probenleiter für die Dance Company Osnabrück.
Komposition & Bühnenkunst
*1986 in Wittenberg, studierte Klavier in Toulouse sowie Dramaturgie und Elektroakustische Komposition in Leipzig. Sie arbeitet hauptsächlich als Bühnenmusikerin und Komponistin für Film und Theater, an Sound- und Videoinstallationen, an Hörspielen für DLF, SWR und WDR sowie für das LAWBF-Kollektiv. Seit 2011 ist sie Jurymitglied des Klangsuechtig-Wettbewerbs für Filmmusik.
Bariton
*1994 in Shenzhen (China), absolviert derzeit sein Konzertexamen in Hamburg. Er war Mitglied der  Opera for Peace und der Liedakademie des  Heidelberger Frühlings. Er gewann den Elise-Meyer-Wettbewerb und den Gustav-Mahler-Liedwettbewerb. Halbfinalist war er beim Internationale Gesangswettbewerb von ’s-Hertogenbosch und beim Gesangswettbewerb DEBUT.
Georg Richardsen – HIDALGO Vertrieb und Projektleitung
Projektleitung & Vertrieb
Vorsitzender Förderkreis Kunstareal München
*1964 in Mannheim, ist Stiftungsrat der Stiftung Pinakothek der Moderne und Vorsitzender des Förderkreises Kunstareal. Neben seinen ehrenamtlichen Engagements ist er geschäftsführender Gesellschafter der Strategieberatung gr_consult gmbh mit den Schwerpunkten MarCom und Experience Design sowie bei weiteren Unternehmen als Co-Founder beteiligt.
Piano
*1987 in Kasan (Russland), studierte Klavier in Kasan und Wien mit Auszeichnung. Sie nahm an Meisterkursen von renommierten Pianisten wie Hartmut Höll, Philippe Entremont und Jerome Lowenthal teil. 2019 war sie Preisträgerin des mdw-Würdigungspreis. Sie trat bei zahlreichen Konzerten und Festivals in Europa und den USA auf. In Wien studiert sie derzeit Liedbegleitung.
Mezzosopran
*1986 in Tel Aviv (Israel), studierte in Tel Aviv, gewann u. a. den 1. Preis beim Wettbewerb „Das Lied“ und sang im Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein. Fünf Spielzeiten lang war sie im Ensemble des Oldenburgischen Staatstheaters, nun gastiert sie weltweit an Konzert- und Opernhäusern.
Piano
lebt in München. Das Repertoire der japanischen Pianistin umfasst ein breites musikalisches Spektrum vom Lied über Neue Musik bis zu solistischer Klaviermusik. Sie gewann den Dritten Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes von Judith Weir beim Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“.
Künstlerischer Leiter der GöteborgsOperan
*1962 in Oldenburg, ist Gründungsintendant des Musikfestivals „Heidelberger Frühling“. Nach Stationen in Frankfurt und Mainz etablierte der diplomierte Volkswirt das Klassikfestival seit 1997 kontinuierlich zu einem Impulsgeber, Ermöglicher und Ort des künstlerischen Freiraums. Es zieht mittlerweile mehr als 47.000 Besucher jährlich nach Heidelberg.
Mezzosopran
Piano
*1990 in St. Petersburg (Russland), studierte in St. Petersburg und ab 2011 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit 2019 studiert er in Düsseldorf. Er nahm an diversen internationalen Wettbewerben und Festivals teil, besuchte zahlreiche Meisterkurse und gewann den Ersten Preis des Steinway-Wettbewerbs der Hochschulen Essen, Düsseldorf und Köln.
Relations Management
Piano
*1990 in Lugo (Galizien), studierte Klavier in San Sebastián sowie Musikgeschichte und -wissenschaften in Logroño. In Barcelona und Freiburg spezialisierte er sich bei bedeutenden Lehrern auf Kammermusik und Vokalbegleitung. Er wurde in Kammerwettbewerben ausgezeichnet. Neben seiner Konzerttätigkeit lehrt er am "Conservatori de Música" in Palma de Mallorca.
Musikalische Direktion, Orchesterleitung
*1989 in Köln, ist Assistenzdirigentin der Luzern Festival Akademie und 1. Preisträgerin des MAWOMA Dirigierwettbewerbs Wien. Gastdirigate in 2020/21 führen sie u.a. zum Wuppertaler Sinfonieorchester, Philharmonisches Orchester Kiel, Luzerner Sinfonieorchester und Collegium Novum Zürich.
Regieassistenz
*1998 in Kärnten (Österreich), ist seit 2017 als Regieassistentin beim Ensemble Porcia in ihrer Heimat tätig. Sie assistierte und hospitierte außerdem an verschiedenen Häusern in Wien (Rabenhof Theater, Kunstspielerei) und Graz (Next Liberty).
Konzertmeisterin
*1990 in Judenburg (Österreich), studierte in Salzburg und Berlin und wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt beim International Violin Competition in Montreal. Seit kurzem ist sie Mitglied der ersten Geigengruppe der Berliner Philharmoniker.
Bariton
*1993 in Tübingen, studierte Gesang in Stuttgart. Beim Goodmesh Concours gewann er den zweiten Preis und den Spezialpreis für das beste interdisziplinäre Projekt. Opernrollen sang er in Zwickau, Görlitz und Baden-Baden. Er produzierte den Lied-Podcast „Achtung! Komponistin“ und ist mit einem breiten Konzertrepertoire in Italien, Frankreich und Deutschland zu hören.
Bariton
*1988 in Augsburg, studierte in Freiburg, Toronto und London, war Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und wurde ins dortige Ensemble übernommen. Seit der Spielzeit 2018/2019 gehört er zum Ensemble der Staatsoper Stuttgart. Daneben wird er international gleichermaßen für Oper, Lied und Konzerte verpflichtet.
Fördervorstand
*1985, studierte Anglistik und Mathematik in Heidelberg und Freiburg. Als IT-Berater und Unternehmer unterstützt er sowohl Startups als auch Großkonzerne in der Entwicklung neuer Softwareprodukte.
Piano
*1984 in Texas, studierte in New York und Berlin und wurde u. a. mit dem Hugo-Wolf-Preis ausgezeichnet. Gastspiele führten ihn an die Wigmore Hall, die Carnegie Hall und das Théâtre des Champs-Elysée. Regelmäßig tritt er beim Heidelberger Frühling und dem Verbier Festival auf. Er unterrichtet u.a. an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.
Sopran
*1995 in München, studierte bei Christiane Iven und Christian Gerhaher. Sie ist im Konzert-, Lied und Opernfach gefragt und tritt in den großen deutschsprachigen Konzerthäusern auf. Liedkonzerte gab sie auf Schloss Elmau und im Pierre-Boulez-Saal Berlin. 2021 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen, in dieser Saison gastiert sie am Teatro Comunale in Modena.
PR & Pressearbeit
Leitung Spiel- & Produktionsbetrieb, Prokuristin
*1996 in Passau, studierte Musiktheaterwissenschaft in Bayreuth sowie Kultur- und Musikmanagement in München. Nach diversen Regieassistenzen und -hospitanzen, weckte ihr Volontariat im Orchestermanagement der Bamberger Symphoniker schließlich ihre Begeisterung für alles, was mit Organisation und Planung von Konzerten verbunden ist.
fast forward classical
Telefon: +49 (0)40 50742220
Technik
*1995 in München, studierte in München Theaterwissenschaft. Schon in seiner Schulzeit betreute er technisch zahlreiche Bühnenstücke, derzeit lässt er sich zum Veranstaltungstechniker ausbilden. Er erhielt beim Tölzer Knabenchor eine Gesangsausbildung und wirkt dort bis heute als Sänger und Sprecher des Männerchors mit.
Bühnenbild
Speaker
*1984 in Heidelberg, ist Querflötistin. Sie spielt weltweit Konzerte und wurde 2018 mit dem OPUS Klassik ausgezeichnet. Seit ihrem Schlaganfall im Jahr 2017 ist sie auch als Mo-tivatorin und mediale Expertin tätig. Sie ist u. a. Schirmherrin der palliativen „Stiftung Valentina“ und engagiert sich im Mannheimer Forschungsprojekt "Music and Cancer".
Konzertmeisterin
Piano
*1984 in Heilbronn, studierte in Stuttgart, Würzburg, Paris und Montreal. Sie hat „ein paar Preise gewonnen (Internationaler Wettbewerb für Liedkunst), ein paar CDs aufgenommen, ein paar gute Auftritte“ gehabt. Lieblings-Projekte sind ihr Debüt-Album „Mädchenherzen“, das Lied-Album „Affinities“ und die SWR-Einspielung der Klavierwerke von Emilie Mayer.
Sopran
*1996 in Tiflis (Georgien), studierte in Hannover bei Marek Rzepka und Justus Zeyen. Ihr Operndebut gab sie als 5. Magd in Cesare Lievis Neuinszenierung von Strauss’ Elektra am Stadttheater Klagenfurt. Sie ist Stipendiatin der Lied-Akadamie des Heidelberger Frühling. Derzeit gehört sie zum festen Ensemble des Staatstheaters Cottbus.
Piano, Elektronik
Fundraising
*1990 in München, studierte Rechtswissenschaften in Passau. Als Rechtsanwalt ist er bei der Kanzlei „Waldorf Frommer“ sowie als selbstständiger Rechtsanwalt tätig. In seiner Freizeit versucht er sich am Klavier als Amateurmusiker.
Bariton
*1996 Hamm, studierte Gesang in Leipzig und London. Er ist Preisträger des Internationalen Helmut Deutsch Liedwettbewerbs in Wien und war 2020/21 Stipendiat der von Thomas Hampson geleiteten Liedakademie des Heidelberger Frühling. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2022 wurde er mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Konzertförderung aufgenommen.
Geschäftsstellenleiterin des Kunstareal München
*1979 in Nürtingen , ist Geschäftsstellenleiterin des Kunstareal München, einem der wichtigsten Kulturstandorte Europas. Davor wirkte die Kommunikationswissenschaftlerin rund 15 Jahre als Marketingmanagerin und Referentin für Medien und Kommunikation an der Bayerischen Staatsoper. Sie lehrte an verschiedenen Hochschulen Kulturmanagement und Kulturkommunikation.
Schauspiel
Bühnenbild
*1989 in München, studierte an der Akademie der bildenden Künste München. Für das von ihr mitgegründete deutsch-polnische Theaterkollektiv „inter. ference“ wirkte sie als Konzeptorin und Szenografin. Sie gestaltete die Ausstattung u. a. an den Münchner Kammerspielen und der Bayerischen Staatsoper sowie für Aufführungen in Krakau, Saarbrücken und Luzern.
Bühnenbild
*1997 in Dillingen an der Donau, begleitete im Rahmen von Bühnenbildpraktika und Assistenzen zahlreiche Produktionen am Bayerischen Staatsschauspiel und dem Münchner Volkstheater. Seit 2020 studiert sie an der Akademie der Bildenden Künste Bühnenbild und Kostüm in der Klasse von Katrin Brack.
Development & Relations Management
+49 162 4373 595
Technische Direktion, Lichtdesign
*1989 in München, arbeitet als Beleuchtungsmeister an der Bayerischen Staatsoper. Zuvor hat er eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik in der freien Wirtschaft absolviert. Seit dem ersten Festivaljahr 2018 ist er beim HIDALGO Technischer Direktor. Als Lichtdesigner entwirft er für alle HIDALGO-Produktionen die Beleuchtungskonzepte.
Projektleitung 
*1987 in Münster (Westfalen), studierte International Business in Enschede (Niederlande) und Strategisches Management in Innsbruck. Derzeit ist sie für das Konzertbüro Schoneberg in München tätig und neben der landesweiten Kommunikation auch für die Durchführung lokaler Veranstaltungen zuständig.
Moderation
Mezzosopran
*1994 in Tettnang, studierte an der Universität Mozarteum Salzburg und am Royal College of Music London. Dort wirkte sie in zahlreichen Opernproduktionen mit. Ab dieser Saison ist sie Mitglied des Opernstudios der Volksoper Wien. Sie ist Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben, Samling Artist, Britten Pears Young Artist und Imogen Cooper Music Trust Scholar.
Bildende Kunst
Klangregie
*1982 in Starnberg, ist professionelle Musikerin, Musikproduzentin, Medienkünstlerin und Klangregisseurin. Sie verbindet in ihren trans-disziplinären Projekten Wissenschaft, Kunst und Technologie. 2019 präsentierte BBC World News ihr international erfolgreiches partizipatives Mond-Echo Projekt SISTER Moon.
Foto
*1967 in München, ist Photograph, Illustrator, Grafikdesigner und Dozent. Er studierte in München an der freien Kunstschule Zeichnen und Malerei sowie an der Hochschule Kommunikationsdesign. Neben seiner freiberuflichen Tätigkeit für namhafte Kunden doziert er an der Hochschule München und der Ifog-Akademie. Seit 23 Jahren spielt er beim Improtheater efa.
Geschäftsführer des Gasteig München
*1969 in München, ist ausgebildeter Sänger und Jurist und seit 2017 Geschäftsführer der Gasteig München GmbH. Davor war er Geschäftsführender Intendant des Stuttgarter Kammerorchesters und Geschäftsführender Direktor des Staatstheaters am Gärtnerplatz. Er engagiert sich u. a. im Hochschulrat der Hochschule für Musik und Theater München und in der International Society for the Performing Arts.
Rechtliche Beratung
*1990 in München, studierte Rechtswissenschaften in München und arbeitete während seines Referendariats u.a. beim Bayerischen Rundfunk. Als Rechtsanwalt ist er bei der Kanzlei „Waldorf Frommer“ tätig. Er erhielt eine Gesangsausbildung beim Tölzer Knabenchor und wirkt dort bis heute als Sänger und Sprecher des Männerchors mit.
Slam Poesie
Regieassistenz
*1984 in Stuttgart, absolvierte eine Ausbildung zur Bühnendarstellerin und war u. a. bei den „Karl-May-Festspielen“ und am „Münchner Theater für Kinder“ als Sängerin und Schauspielerin engagiert. An der LMU München folgte ein Studium der Theaterwissenschaft und eigene Theater- und Operninszenierungen. Als Inspizientin und Regieassistentin ist sie u. a. bei den "Münchner Philharmonikern" tätig.
Sopran
*1990 in Tallinn (Estland), studierte an der Guildhall School of Music and Drama in London, bevor sie an das renommierte Opernstudio der Bayerischen Staatsoper wechselte, wo sie heute Ensemblemitglied ist. Zu ihren Projekten in dieser Saison in München zählen Neuproduktionen von The Nose und The Cunning Little Vixen.
Bass
*1991 in Cankaya (Türkei), studierte Gesang in Ankara und sang 2015 und 2018 in Titelrollen an der Staatsoper in Ankara. Er war Teilnehmer des Rossini Opera Festival in Pesaro (Italien), wo er auftrat und von Juan Diego Flórez unterrichtet wurde. In den Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 war er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.
Digitalkunst
*1988 in Schweinfurt, studierte Jazz Piano in Nürnberg und Medientechnologie in Ilmenau. Als Musiker und Digitalkünstler sucht er Schnittstellen und Reibungspunkte zwischen Musik, Mensch und Technik. Er realisierte interdisziplinäre Projekte u.a. für die Neuköllner Oper, das Radialsystem und das ID Festival und arbeitete u.a. mit dem Einstein Center Digital Future, der UdK Berlin und dem Fraunhofer IIS.
Marke & Geschäftsführung
*1989 in München, ist Journalist und Redakteur. Er studierte Geschichte, Philosophie und Soziologie in Dresden sowie Journalismus in München. An der Deutschen Journalistenschule wurde er zum Redakteur ausgebildet. Er arbeitete u. a. für die Süddeutsche Zeitung, den Bayerischen Rundfunk und den Playboy.
Rechtsanwalt
*1958 in München, zählt zu den herausragenden Medienrechtler*innen in Deutschland. Er ist unter anderem Justitiar und stellvertretender Geschäftsführer der Allianz Deutscher Produzenten, Geschäftsführer der VFF Verwertungsgesellschaft und Justitiar des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft. Der Autor zahlreicher Publikationen lehrt in München und Mainz.
Literaturwissenschaftler & Romanautor
Kulturberaterin
*1979 in Aachen, ist Diplom-Volkswirtin, Stiftungsberaterin und Gründerin der Agentur Vioventi Art. Neben ihrer Tätigkeit als Immobilienentwicklerin und Geschäftsführerin der Medrapid GmbH unterstützt sie junge Künstler*innen beim Aufbau ihrer Karriere. Ihre Expertise gibt sie als freie Kuratorin weiter und berät beim Aufbau von Kunstsammlungen.
Piano
*1995 in Skopje (Nordmazedonien), studierte Klavier und Liedgestaltung in Freiburg und am Mozarteum Salzburg. Sie wurde mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet, ist Lehrbeauftragte für Gesangskorrepetition an der HfMT München und trat unter anderem beim Heidelberger Frühling, im Pierre-Boulez-Saal Berlin und beim Bonner Schumannfest auf.
Tanz
*1991 in Kursk (Russland), studierte in Moskau und Frankfurt. Sie arbeitete an den Theatern in Regensburg und Luzern und ist mit dem Heidelberger Ensemble UnterwegsTheater verbunden. Seit 2018 wirkt sie als freischaffende Tänzerin und Choreografin, gewann zahlreiche Preise und gibt Workshops und Trainings in Moskau, Zürich, Taipeih, Berlin und Frankfurt.
Slam Poesie
Speaker
*1974 in München, ist Köchin, Restaurantfachfrau und selbständige Gastronomin. Sie führt die Bar Charlie, das Restaurant Kismet und den Blitz Music Club am Deutschen Museum. Sozial benachteiligte Jugendliche fördert sie in ihrem Ausbildungsrestaurant Roecklpatz. Bereits 2008 hat Sandra Forster „Das vegane Kochbuch“ (Irisiana) geschrieben.
Teamassistenz
Projektleitung
*1993 in Regensburg, begann eine Tanzausbildung, bevor sie „European Studies“ in Passau studierte. Nach Studien und Arbeitsstationen in Aix-en-Provence, Breslau und Berlin –u.a. bei der nachhaltigen Eventagentur labconcepts – studiert sie in München im Masterstudiengang Kulturmanagement und hat sich ganz der Mission verschrieben, Kultur für jede*n zugänglich zu machen.
Sopran
studierte in Tokyo und an der Internationalen Opern-Akademie in Ghent (Belgien). Kürzlich sang sie beim Oxford Lied Festival in Berlin. Sie gewann sie den Ersten Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb Basel sowie den Dritten Preis und den Sonderpreis beim Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“.
Tanz
*1992 in Changhua (Taiwan), studierte in Taipeihh und tanzte danach für die Noism Dance Company in Japan. Seit 2018 lebt er in Berlin und arbeitet mit verschiedenen Choreograf*innen und Künstler*innen zwischen Taiwan und Deutschland zusammen, darunter sind Tanzkompanien wie das Cloud Gate Dance Theater und Institutionen wie die Deutsche Oper Berlin.
Brand Director, Projektleitung
Bariton
*1996 in Stockport (England), wuchs im Südwesten Englands auf und studiert in Wien. Derzeit wird er als „Britten Pears Young Artist“ gefördert. Im September 2022 war er Semifinalist bei der Wigmore Hall International Song Competition. In dieser Spielzeit wird er in einer Hauptrolle eine neue Oper im Schlosstheater Schönbrunn (Wien) uraufführen.
Podiumsgast
*1977 in Ulm, forscht seit vielen Jahren zur FrauenLesbengeschichte, bloggt und netzwerkt dazu, arbeitet unter anderem freischaffend für das „Archiv Frau und Musik“ sowie ehrenamtlich im Vorstand von musica femina münchen e. V., ist Expertin für die musisch-künstlerische Stadtgeschichte Augsburgs und auf Twitter als „Donauschwalbe“ bekannt.
Nachhaltigkeits-Beratung
*1990 in Augsburg, ist Kulturmanagerin und gemeinsam mit Vera Hefele Gründerin des Projektbüros WHAT IF für nachhaltige Kultur. Die ausgebildete Sängerin wählte nach ihrer Anstellung bei der Lufthansa AG den Weg zurück in die Kultur - zunächst im Jazz-Bereich, dann im Künstlermanagement bei der Agentur Künstlersekretariat am Gasteig.
Intendant des Heidelberger Frühling
*1962 in Oldenburg, ist Gründungsintendant des Musikfestivals „Heidelberger Frühling“. Nach Stationen in Frankfurt und Mainz etablierte der diplomierte Volkswirt das Klassikfestival seit 1997 kontinuierlich zu einem Impulsgeber, Ermöglicher und Ort des künstlerischen Freiraums. Es zieht mittlerweile mehr als 47.000 Besucher jährlich nach Heidelberg.
Speaker
*1983 in München, erkochte sich mit nur 30 Jahren den ersten Michelin Stern, drei Jahre später folgte der zweite. Ab 2013 war er in München Küchenchef im Werneckhof, seit 2020 führt er den Salon Rouge. Sein Stil ist sowohl durch die europäische als auch die asiatische Küche geprägt. 2020 wurde er zum Ehrenbotschafter der japanischen Küche ernannt.
Künstlerische Leitung, Regie
*1990 in München, studierte Opern-, Konzert- und Liedgesang in Freiburg und Toronto sowie Betriebswirtschaft in München. Neben eigenen Regietätigkeiten tritt er als Bariton in Konzerten und Opernaufführungen auf. Die Stadt München förderte ihn 2019 mit ihrem Stipendium für „Kunst und neue Medien“.
Piano & Konzertdesign
*1990 in München, verbindet in seiner Arbeit als Pianist Epochen, Disziplinen und Kulturen, um neue Konzerterlebnisse zu schaffen. Er studierte in Köln und Paris und lehrt an der HfMT Köln. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen internationalen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u.A. vom Heidelberger Frühling, dem Carnegie Hall SongStudio und der Akademie Concerto21.
Kollektiv
Nachhaltigkeits-Beratung
*1991 in Sonthofen, ist Kulturmanagerin und gründete gemeinsam mit Teresa Trunk das Projektbüro WHAT IF für nachhaltige Kultur. Sie war im Projektmanagement und im Bereich Kommunikation beim Ensemble Musikfabrik, an der Oper Köln und bei der musica viva (BR) tätig und ist derzeit an der Bayerischen Staatsoper beschäftigt.
Rechtliche Beratung
*1993 in London, ist ein Volljurist aus München. Er studierte Rechtswissenschaften in Passau und arbeitete nach dem ersten Staatsexamen für eine renommierte deutsche Kanzlei als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Gesellschaftsrecht. Im Juni diesen Jahres hat er die schriftlichen Arbeiten für das Referendarexamen in München abgelegt.
Bariton
*1998 in Weihai (China), studiert seit 2021 im Master Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2021 nahm er mit der Pianistin Chia-Yun Hsieh als Lied-Duo an der Liedakademie Trossingen teil. 2022 gewann er den Ersten Preis beim Mozart-Preis und mit der Pianistin Chia-Yun Hsieh den Zweiten Preis beim Gustav-Mahler-Liedwettbewerb in Hamburg.
Speaker
*1967 in Wildeshausen, wollte nach dem Abitur Musiker werden. Bevor er seine Fernsehkarriere als Comedian und Moderator startete, veröffentlichte er diverse Schallplatten, auf denen er Schlager-, Jazz- und Punk-Musik kombinierte. 2013 gründete er sein eigenes Plattenlabel „Hobby Musik“. Im Mai 2009 stellte der „Epson Kunstbetrieb“ erstmals Wigald Bonings Fotografien aus.
Neuroscience
Slam Poesie
Piano
*1995 in Daegu (Südkorea), studierte Klavier in München, wo sie derzeit auch Liedgestaltung studiert. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Erster Preise bei südkoreanischen Wettbewerben. Sie ist Stipendiatin der Daegu Philharmoniker und trat mit angesehenen südkoreanischen Orchestern auf. In Deutschland spielte sie unter anderem beim Klavierfestival München.
Speaker
*1986 in Donaueschingen, ist Neurologe und hat sich im Forschungsbereich der Multiplen Sklerose international profiliert. Er ist Mitgründer und Vorstand von PODIUM Esslingen, einem Innovationspool für außergewöhnliche Konzertformate mit jährlichem Kammermusikfestival. Als Cellist konzertiert er regelmäßig mit „Vierimpuls“, dem ersten online probenden Streichquartett.
Bildende Kunst
Tanz
*1993 in Cornellà de Llobregat (Spanien), erhielt seine professionelle Tanzausbildung am Institut del Teatre in Barcelona. Nach seinem Abschluss arbeitete er in der jungen Kompanie IT Dansa in Barcelona unter Catherine Allard und als Solotänzer beim Münchner Gärtnerplatztheater unter Karl Alfred Schreiner. Derzeit ist er freischaffender Tänzer und Choreograf.
Sopran
*1991 in Kingston (Kanada), studierte in Toronto und München, sang im Opernstudio der Opéra National de Lyon, an der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Hamburg. Aktuell gehört sie dem Ensemble des Staatstheaters Nürnberg an. Einen besonderen Schwerpunkt ihres Bühnen-Repertoires bilden Opern- und Konzertwerke der Neuen Musik.
Bühnenbild
Cello & Konzertdramaturgie
*1994 in Lahnstein, ist als Cellistin in sämtlichen musikalischen Feldern aktiv. Derzeit spielt sie bei den Münchner Philharmonikern als Akademistin, widmet sich mit dem accio piano trio der Kammermusik und verarbeitet für sie wichtige Themen in alternativen Konzertformaten. Sie studierte in Salzburg und Stuttgart und geht in ihrer Freizeit am liebsten ins Theater.
Piano
Deutschlandstipendium. Sie konzertiert international und beschäftigt sich sowohl mit traditionellem Klavierrepertoire als auch mit Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Ihre Solokonzertreihe „Starke Frauen – Starke Stücke“ wurde von der Stadt München gefördert.
Theremin
*1987 bei Berlin, zählt zu den weltweit führenden Interpret*innen auf dem Theremin. Im Alter von 16 Jahren entwickelte Eyck ihre eigene präzise 8-Fingerpositions-Spieltechnik, die inzwischen auf der ganzen Welt angewendet wird. Sie ist künstlerische Leiterin der Theremin-Akademien in Colmar (Frankreich), Leipzig und Berlin. 2015 erhielt sie den Echo Klassik.
Komposition
*1985 in Neubrandenburg, studierte Komposition und Jazz in München. Er leitet das renommierte Verworner-Krause-Kammerorchester (VKKO), mit dem er 2017 den Hauptpreis des „D-Bü“-Wettbewerbs gewann. Als freischaffender Komponist arbeitet er u. a. für die Neuköllner Oper Berlin, die Münchner Philharmoniker und die Stadt Freiburg.
Mezzosopran
Piano, Lyrik
*1991 in Hamburg, lebt in Berlin. Er ist Preisträger internationaler Liedwettbewerbe, Mitglied des Lyrikkollektivs G13, Lehrbeauftrager für Lyrik, schreibt Texte für Komponist*innen und komponierte ein Kunstlied. Auftritte als Liedbegleiter u. a. beim "Heidelberger Frühling", "Verbier Festival" und dem "Pierre Boulez Saal".
Tanz
*1973 in Perpignan (Frankreich), war fünf Jahre lang am Bayerischen Staatsballett engagiert, seitdem arbeitet sie als freiberufliche Tänzerin und an verschiedenen Theatern Deutschland. Seit 2011 ist sie auch als Choreografin tätig, u. a. bei „Cosi Faciamo“, beim Brecht Festival Augsburg und an der Pasinger Fabrik München, aber auch in Luxemburg und der Schweiz.
Sprecherin
*1997 in Bielefeld, studierte Schauspiel an der Theaterakademie August Everding. Noch vor ihrem Abschluss spielte sie 2019 im Stück „Sommergäste“ im Residenztheater, außerdem seit 2020 in der Produktion "Medea", in der sie auch die Chorleitung übernahm. Sie spricht regelmäßig für den Bayrischen Rundfunk und arbeitet als freie Sprecherin und Schauspielerin.
Instrumental-Ensemble
Slam Poesie
*1994 in München, wurde 2013 deutschsprachige U20-Poetry-Slam-Meisterin. Nach Germanistik, Pädagogik und Theologie in München studiert sie klassischen Gesang in Berlin. Sie ist Mitgründerin der Münchner Lesebühne „Die Stützen der Gesellschaft“, Workshopleiterin und Autorin. Sie setzt sich für Mädchen- und Frauenförderung im Poetry Slam ein.
Choreografie
*1982 in Neapel (Italien) tanzte u. a. mit dem Ballet Basel, dem Nederlands Dans Theater II, der Compañía Nacional de Danza de España und dem Ballett des Saarländischen Staatstheaters. Als Choreograf und Probenleiter arbeitete er u. a. für das Saarländische Staatstheater, DDC Berlin und das Theater Hagen. Seit August 2021 ist er Probenleiter für die Dance Company Osnabrück.
Komposition & Bühnenkunst
*1986 in Wittenberg, studierte Klavier in Toulouse sowie Dramaturgie und Elektroakustische Komposition in Leipzig. Sie arbeitet hauptsächlich als Bühnenmusikerin und Komponistin für Film und Theater, an Sound- und Videoinstallationen, an Hörspielen für DLF, SWR und WDR sowie für das LAWBF-Kollektiv. Seit 2011 ist sie Jurymitglied des Klangsuechtig-Wettbewerbs für Filmmusik.
Mezzosopran
*1986 in Tel Aviv (Israel), studierte in Tel Aviv, gewann u. a. den 1. Preis beim Wettbewerb „Das Lied“ und sang im Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein. Fünf Spielzeiten lang war sie im Ensemble des Oldenburgischen Staatstheaters, nun gastiert sie weltweit an Konzert- und Opernhäusern.
Mezzosopran
Musikalische Direktion, Orchesterleitung
*1989 in Köln, ist Assistenzdirigentin der Luzern Festival Akademie und 1. Preisträgerin des MAWOMA Dirigierwettbewerbs Wien. Gastdirigate in 2020/21 führen sie u.a. zum Wuppertaler Sinfonieorchester, Philharmonisches Orchester Kiel, Luzerner Sinfonieorchester und Collegium Novum Zürich.
Regieassistenz
*1998 in Kärnten (Österreich), ist seit 2017 als Regieassistentin beim Ensemble Porcia in ihrer Heimat tätig. Sie assistierte und hospitierte außerdem an verschiedenen Häusern in Wien (Rabenhof Theater, Kunstspielerei) und Graz (Next Liberty).
Konzertmeisterin
*1990 in Judenburg (Österreich), studierte in Salzburg und Berlin und wurde mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, zuletzt beim International Violin Competition in Montreal. Seit kurzem ist sie Mitglied der ersten Geigengruppe der Berliner Philharmoniker.
Bariton
*1988 in Augsburg, studierte in Freiburg, Toronto und London, war Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper und wurde ins dortige Ensemble übernommen. Seit der Spielzeit 2018/2019 gehört er zum Ensemble der Staatsoper Stuttgart. Daneben wird er international gleichermaßen für Oper, Lied und Konzerte verpflichtet.
Piano
*1984 in Texas, studierte in New York und Berlin und wurde u. a. mit dem Hugo-Wolf-Preis ausgezeichnet. Gastspiele führten ihn an die Wigmore Hall, die Carnegie Hall und das Théâtre des Champs-Elysée. Regelmäßig tritt er beim Heidelberger Frühling und dem Verbier Festival auf. Er unterrichtet u.a. an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.
Bühnenbild
Speaker
*1984 in Heidelberg, ist Querflötistin. Sie spielt weltweit Konzerte und wurde 2018 mit dem OPUS Klassik ausgezeichnet. Seit ihrem Schlaganfall im Jahr 2017 ist sie auch als Mo-tivatorin und mediale Expertin tätig. Sie ist u. a. Schirmherrin der palliativen „Stiftung Valentina“ und engagiert sich im Mannheimer Forschungsprojekt "Music and Cancer".
Konzertmeisterin
Sopran
*1996 in Tiflis (Georgien), studierte in Hannover bei Marek Rzepka und Justus Zeyen. Ihr Operndebut gab sie als 5. Magd in Cesare Lievis Neuinszenierung von Strauss’ Elektra am Stadttheater Klagenfurt. Sie ist Stipendiatin der Lied-Akadamie des Heidelberger Frühling. Derzeit gehört sie zum festen Ensemble des Staatstheaters Cottbus.
Piano, Elektronik
Schauspiel
Bühnenbild
*1989 in München, studierte an der Akademie der bildenden Künste München. Für das von ihr mitgegründete deutsch-polnische Theaterkollektiv „inter. ference“ wirkte sie als Konzeptorin und Szenografin. Sie gestaltete die Ausstattung u. a. an den Münchner Kammerspielen und der Bayerischen Staatsoper sowie für Aufführungen in Krakau, Saarbrücken und Luzern.
Bühnenbild
*1997 in Dillingen an der Donau, begleitete im Rahmen von Bühnenbildpraktika und Assistenzen zahlreiche Produktionen am Bayerischen Staatsschauspiel und dem Münchner Volkstheater. Seit 2020 studiert sie an der Akademie der Bildenden Künste Bühnenbild und Kostüm in der Klasse von Katrin Brack.
Technische Direktion, Lichtdesign
*1989 in München, arbeitet als Beleuchtungsmeister an der Bayerischen Staatsoper. Zuvor hat er eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik in der freien Wirtschaft absolviert. Seit dem ersten Festivaljahr 2018 ist er beim HIDALGO Technischer Direktor. Als Lichtdesigner entwirft er für alle HIDALGO-Produktionen die Beleuchtungskonzepte.
Mezzosopran
*1994 in Tettnang, studierte an der Universität Mozarteum Salzburg und am Royal College of Music London. Dort wirkte sie in zahlreichen Opernproduktionen mit. Ab dieser Saison ist sie Mitglied des Opernstudios der Volksoper Wien. Sie ist Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben, Samling Artist, Britten Pears Young Artist und Imogen Cooper Music Trust Scholar.
Bildende Kunst
Klangregie
*1982 in Starnberg, ist professionelle Musikerin, Musikproduzentin, Medienkünstlerin und Klangregisseurin. Sie verbindet in ihren trans-disziplinären Projekten Wissenschaft, Kunst und Technologie. 2019 präsentierte BBC World News ihr international erfolgreiches partizipatives Mond-Echo Projekt SISTER Moon.
Regieassistenz
*1984 in Stuttgart, absolvierte eine Ausbildung zur Bühnendarstellerin und war u. a. bei den „Karl-May-Festspielen“ und am „Münchner Theater für Kinder“ als Sängerin und Schauspielerin engagiert. An der LMU München folgte ein Studium der Theaterwissenschaft und eigene Theater- und Operninszenierungen. Als Inspizientin und Regieassistentin ist sie u. a. bei den "Münchner Philharmonikern" tätig.
Sopran
*1990 in Tallinn (Estland), studierte an der Guildhall School of Music and Drama in London, bevor sie an das renommierte Opernstudio der Bayerischen Staatsoper wechselte, wo sie heute Ensemblemitglied ist. Zu ihren Projekten in dieser Saison in München zählen Neuproduktionen von The Nose und The Cunning Little Vixen.
Bass
*1991 in Cankaya (Türkei), studierte Gesang in Ankara und sang 2015 und 2018 in Titelrollen an der Staatsoper in Ankara. Er war Teilnehmer des Rossini Opera Festival in Pesaro (Italien), wo er auftrat und von Juan Diego Flórez unterrichtet wurde. In den Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 war er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.
Digitalkunst
*1988 in Schweinfurt, studierte Jazz Piano in Nürnberg und Medientechnologie in Ilmenau. Als Musiker und Digitalkünstler sucht er Schnittstellen und Reibungspunkte zwischen Musik, Mensch und Technik. Er realisierte interdisziplinäre Projekte u.a. für die Neuköllner Oper, das Radialsystem und das ID Festival und arbeitete u.a. mit dem Einstein Center Digital Future, der UdK Berlin und dem Fraunhofer IIS.
Piano
*1995 in Skopje (Nordmazedonien), studierte Klavier und Liedgestaltung in Freiburg und am Mozarteum Salzburg. Sie wurde mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet, ist Lehrbeauftragte für Gesangskorrepetition an der HfMT München und trat unter anderem beim Heidelberger Frühling, im Pierre-Boulez-Saal Berlin und beim Bonner Schumannfest auf.
Tanz
*1991 in Kursk (Russland), studierte in Moskau und Frankfurt. Sie arbeitete an den Theatern in Regensburg und Luzern und ist mit dem Heidelberger Ensemble UnterwegsTheater verbunden. Seit 2018 wirkt sie als freischaffende Tänzerin und Choreografin, gewann zahlreiche Preise und gibt Workshops und Trainings in Moskau, Zürich, Taipeih, Berlin und Frankfurt.
Slam Poesie
Speaker
*1974 in München, ist Köchin, Restaurantfachfrau und selbständige Gastronomin. Sie führt die Bar Charlie, das Restaurant Kismet und den Blitz Music Club am Deutschen Museum. Sozial benachteiligte Jugendliche fördert sie in ihrem Ausbildungsrestaurant Roecklpatz. Bereits 2008 hat Sandra Forster „Das vegane Kochbuch“ (Irisiana) geschrieben.
Tanz
*1992 in Changhua (Taiwan), studierte in Taipeihh und tanzte danach für die Noism Dance Company in Japan. Seit 2018 lebt er in Berlin und arbeitet mit verschiedenen Choreograf*innen und Künstler*innen zwischen Taiwan und Deutschland zusammen, darunter sind Tanzkompanien wie das Cloud Gate Dance Theater und Institutionen wie die Deutsche Oper Berlin.
Speaker
*1983 in München, erkochte sich mit nur 30 Jahren den ersten Michelin Stern, drei Jahre später folgte der zweite. Ab 2013 war er in München Küchenchef im Werneckhof, seit 2020 führt er den Salon Rouge. Sein Stil ist sowohl durch die europäische als auch die asiatische Küche geprägt. 2020 wurde er zum Ehrenbotschafter der japanischen Küche ernannt.
Künstlerische Leitung, Regie
*1990 in München, studierte Opern-, Konzert- und Liedgesang in Freiburg und Toronto sowie Betriebswirtschaft in München. Neben eigenen Regietätigkeiten tritt er als Bariton in Konzerten und Opernaufführungen auf. Die Stadt München förderte ihn 2019 mit ihrem Stipendium für „Kunst und neue Medien“.
Piano & Konzertdesign
*1990 in München, verbindet in seiner Arbeit als Pianist Epochen, Disziplinen und Kulturen, um neue Konzerterlebnisse zu schaffen. Er studierte in Köln und Paris und lehrt an der HfMT Köln. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen internationalen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u.A. vom Heidelberger Frühling, dem Carnegie Hall SongStudio und der Akademie Concerto21.
Kollektiv
Speaker
*1967 in Wildeshausen, wollte nach dem Abitur Musiker werden. Bevor er seine Fernsehkarriere als Comedian und Moderator startete, veröffentlichte er diverse Schallplatten, auf denen er Schlager-, Jazz- und Punk-Musik kombinierte. 2013 gründete er sein eigenes Plattenlabel „Hobby Musik“. Im Mai 2009 stellte der „Epson Kunstbetrieb“ erstmals Wigald Bonings Fotografien aus.
Neuroscience
Slam Poesie
Sopran
*1991 in Kingston (Kanada), studierte in Toronto und München, sang im Opernstudio der Opéra National de Lyon, an der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Hamburg. Aktuell gehört sie dem Ensemble des Staatstheaters Nürnberg an. Einen besonderen Schwerpunkt ihres Bühnen-Repertoires bilden Opern- und Konzertwerke der Neuen Musik.
Boxer & Ringrichter
Piano
*1984 in Texas, studierte in New York und Berlin und wurde u. a. mit dem Hugo-Wolf-Preis ausgezeichnet. Gastspiele führten ihn an die Wigmore Hall, die Carnegie Hall und das Théâtre des Champs-Elysée. Regelmäßig tritt er beim Heidelberger Frühling und dem Verbier Festival auf. Er unterrichtet u.a. an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.
Sopran
*1991 in Kingston (Kanada), studierte in Toronto und München, sang im Opernstudio der Opéra National de Lyon, an der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Hamburg. Aktuell gehört sie dem Ensemble des Staatstheaters Nürnberg an. Einen besonderen Schwerpunkt ihres Bühnen-Repertoires bilden Opern- und Konzertwerke der Neuen Musik.
Boxer & Ringrichter
Sopran
*1991 in Kingston (Kanada), studierte in Toronto und München, sang im Opernstudio der Opéra National de Lyon, an der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Hamburg. Aktuell gehört sie dem Ensemble des Staatstheaters Nürnberg an. Einen besonderen Schwerpunkt ihres Bühnen-Repertoires bilden Opern- und Konzertwerke der Neuen Musik.
Boxer & Ringrichter
Piano
*1984 in Texas, studierte in New York und Berlin und wurde u. a. mit dem Hugo-Wolf-Preis ausgezeichnet. Gastspiele führten ihn an die Wigmore Hall, die Carnegie Hall und das Théâtre des Champs-Elysée. Regelmäßig tritt er beim Heidelberger Frühling und dem Verbier Festival auf. Er unterrichtet u.a. an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.
Sopran
*1991 in Kingston (Kanada), studierte in Toronto und München, sang im Opernstudio der Opéra National de Lyon, an der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Hamburg. Aktuell gehört sie dem Ensemble des Staatstheaters Nürnberg an. Einen besonderen Schwerpunkt ihres Bühnen-Repertoires bilden Opern- und Konzertwerke der Neuen Musik.
Boxer & Ringrichter
Piano & Konzertdesign
*1990 in München, verbindet in seiner Arbeit als Pianist Epochen, Disziplinen und Kulturen, um neue Konzerterlebnisse zu schaffen. Er studierte in Köln und Paris und lehrt an der HfMT Köln. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen internationalen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u.A. vom Heidelberger Frühling, dem Carnegie Hall SongStudio und der Akademie Concerto21.
Sopran
*1991 in Kingston (Kanada), studierte in Toronto und München, sang im Opernstudio der Opéra National de Lyon, an der Komischen Oper Berlin und der Staatsoper Hamburg. Aktuell gehört sie dem Ensemble des Staatstheaters Nürnberg an. Einen besonderen Schwerpunkt ihres Bühnen-Repertoires bilden Opern- und Konzertwerke der Neuen Musik.
Boxer & Ringrichter
Piano
*1995 in Skopje (Nordmazedonien), studierte Klavier und Liedgestaltung in Freiburg und am Mozarteum Salzburg. Sie wurde mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet, ist Lehrbeauftragte für Gesangskorrepetition an der HfMT München und trat unter anderem beim Heidelberger Frühling, im Pierre-Boulez-Saal Berlin und beim Bonner Schumannfest auf.
Piano, Lyrik
*1991 in Hamburg, lebt in Berlin. Er ist Preisträger internationaler Liedwettbewerbe, Mitglied des Lyrikkollektivs G13, Lehrbeauftrager für Lyrik, schreibt Texte für Komponist*innen und komponierte ein Kunstlied. Auftritte als Liedbegleiter u. a. beim "Heidelberger Frühling", "Verbier Festival" und dem "Pierre Boulez Saal".
Mezzosopran
*1986 in Tel Aviv (Israel), studierte in Tel Aviv, gewann u. a. den 1. Preis beim Wettbewerb „Das Lied“ und sang im Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein. Fünf Spielzeiten lang war sie im Ensemble des Oldenburgischen Staatstheaters, nun gastiert sie weltweit an Konzert- und Opernhäusern.
Klangregie
*1982 in Starnberg, ist professionelle Musikerin, Musikproduzentin, Medienkünstlerin und Klangregisseurin. Sie verbindet in ihren trans-disziplinären Projekten Wissenschaft, Kunst und Technologie. 2019 präsentierte BBC World News ihr international erfolgreiches partizipatives Mond-Echo Projekt SISTER Moon.
Kollektiv
Piano
*1993 Arnsberg, studierte Klavier in Rostock. Liedgestaltung studiert er derzeit bei Wolfram Rieger in Berlin. Er ist mehrfacher Preisträger des „Internationalen Interpretationswettbewerb Verfemte Musik“ in Schwerin und des Münchner Klavierpodium. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2022 wurde er mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Konzertförderung aufgenommen.
Bariton
*1996 Hamm, studierte Gesang in Leipzig und London. Er ist Preisträger des Internationalen Helmut Deutsch Liedwettbewerbs in Wien und war 2020/21 Stipendiat der von Thomas Hampson geleiteten Liedakademie des Heidelberger Frühling. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2022 wurde er mit einem Stipendium ausgezeichnet und in die Konzertförderung aufgenommen.
Sopran
*1988 in Teneriffa, studierte in Madrid, Weimar, Bremen und Barcelona und ist Preisträgerin internationaler Wettbewerbe. Sie ist Solistin am Theater Osnabrück, Theater Bremen, Hamburger Kammeroper und Teatro Real, u. a., und singt als "LIFE New Artist" beim Lied Festival LIFE Victoria und an der Akademie der Schubertíada a Vilabertran.
Piano
*1990 in Lugo (Galizien), studierte Klavier in San Sebastián sowie Musikgeschichte und -wissenschaften in Logroño. In Barcelona und Freiburg spezialisierte er sich bei bedeutenden Lehrern auf Kammermusik und Vokalbegleitung. Er wurde in Kammerwettbewerben ausgezeichnet. Neben seiner Konzerttätigkeit lehrt er am "Conservatori de Música" in Palma de Mallorca.
Sopran
*1995 in München, studierte bei Christiane Iven und Christian Gerhaher. Sie ist im Konzert-, Lied und Opernfach gefragt und tritt in den großen deutschsprachigen Konzerthäusern auf. Liedkonzerte gab sie auf Schloss Elmau und im Pierre-Boulez-Saal Berlin. 2021 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen, in dieser Saison gastiert sie am Teatro Comunale in Modena.
Piano
*1995 in Skopje (Nordmazedonien), studierte Klavier und Liedgestaltung in Freiburg und am Mozarteum Salzburg. Sie wurde mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet, ist Lehrbeauftragte für Gesangskorrepetition an der HfMT München und trat unter anderem beim Heidelberger Frühling, im Pierre-Boulez-Saal Berlin und beim Bonner Schumannfest auf.
Bariton
*1993 in Tübingen, studierte Gesang in Stuttgart. Beim Goodmesh Concours gewann er den zweiten Preis und den Spezialpreis für das beste interdisziplinäre Projekt. Opernrollen sang er in Zwickau, Görlitz und Baden-Baden. Er produzierte den Lied-Podcast „Achtung! Komponistin“ und ist mit einem breiten Konzertrepertoire in Italien, Frankreich und Deutschland zu hören.
Piano
*1984 in Heilbronn, studierte in Stuttgart, Würzburg, Paris und Montreal. Sie hat „ein paar Preise gewonnen (Internationaler Wettbewerb für Liedkunst), ein paar CDs aufgenommen, ein paar gute Auftritte“ gehabt. Lieblings-Projekte sind ihr Debüt-Album „Mädchenherzen“, das Lied-Album „Affinities“ und die SWR-Einspielung der Klavierwerke von Emilie Mayer.
Mezzosopran
*1994 in Tettnang, studierte an der Universität Mozarteum Salzburg und am Royal College of Music London. Dort wirkte sie in zahlreichen Opernproduktionen mit. Ab dieser Saison ist sie Mitglied des Opernstudios der Volksoper Wien. Sie ist Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben, Samling Artist, Britten Pears Young Artist und Imogen Cooper Music Trust Scholar.
Piano
*1995 in Daegu (Südkorea), studierte Klavier in München, wo sie derzeit auch Liedgestaltung studiert. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Erster Preise bei südkoreanischen Wettbewerben. Sie ist Stipendiatin der Daegu Philharmoniker und trat mit angesehenen südkoreanischen Orchestern auf. In Deutschland spielte sie unter anderem beim Klavierfestival München.
Piano
lebt in München. Das Repertoire der japanischen Pianistin umfasst ein breites musikalisches Spektrum vom Lied über Neue Musik bis zu solistischer Klaviermusik. Sie gewann den Dritten Preis und den Sonderpreis für die beste Interpretation des Auftragswerkes von Judith Weir beim Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“.
Sopran
studierte in Tokyo und an der Internationalen Opern-Akademie in Ghent (Belgien). Kürzlich sang sie beim Oxford Lied Festival in Berlin. Sie gewann sie den Ersten Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb Basel sowie den Dritten Preis und den Sonderpreis beim Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“.
Piano
*1995 Tokio (Japan), schloss in diesem Sommer in Hamburg ihr Masterstudium in Liedgestaltung ab. 2022 gewann die chinesische Pianistin mit dem Bariton Geng Lee den ersten Platz beim Elise-Meyer-Wettbewerb. An der Hugo-Wolf-Akademie besuchte sie Meisterkurse von Christiane Iven, Maria Hartmann und Burkhard Kehring.
Bariton
*1994 in Shenzhen (China), absolviert derzeit sein Konzertexamen in Hamburg. Er war Mitglied der  Opera for Peace und der Liedakademie des  Heidelberger Frühlings. Er gewann den Elise-Meyer-Wettbewerb und den Gustav-Mahler-Liedwettbewerb. Halbfinalist war er beim Internationale Gesangswettbewerb von ’s-Hertogenbosch und beim Gesangswettbewerb DEBUT.
Sopran
*1993 in Moskau (Russland), wuchs in Deutschland auf und studiert in Düsseldorf Gesang und Liedgestaltung. Demnächst wird sie in einer Produktion der Robert-Schumann-Hochschule die Rolle der „Gräfin“ in Mozarts „Le nozze di Figaro“ verkörpern. Neben Opern singt sie Konzerte im Raum Düsseldorf und Wuppertal. Sie ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands.
Piano
*1990 in St. Petersburg (Russland), studierte in St. Petersburg und ab 2011 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Seit 2019 studiert er in Düsseldorf. Er nahm an diversen internationalen Wettbewerben und Festivals teil, besuchte zahlreiche Meisterkurse und gewann den Ersten Preis des Steinway-Wettbewerbs der Hochschulen Essen, Düsseldorf und Köln.
Piano
*1987 in Kasan (Russland), studierte Klavier in Kasan und Wien mit Auszeichnung. Sie nahm an Meisterkursen von renommierten Pianisten wie Hartmut Höll, Philippe Entremont und Jerome Lowenthal teil. 2019 war sie Preisträgerin des mdw-Würdigungspreis. Sie trat bei zahlreichen Konzerten und Festivals in Europa und den USA auf. In Wien studiert sie derzeit Liedbegleitung.
Bariton
*1996 in Stockport (England), wuchs im Südwesten Englands auf und studiert in Wien. Derzeit wird er als „Britten Pears Young Artist“ gefördert. Im September 2022 war er Semifinalist bei der Wigmore Hall International Song Competition. In dieser Spielzeit wird er in einer Hauptrolle eine neue Oper im Schlosstheater Schönbrunn (Wien) uraufführen.
Piano
*1997 in Taipei (Taiwan), studiert im Master Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2022 gewann sie mit dem Bariton Wencong Xue den Zweiten Preis beim Gustav-Mahler-Liedwettbewerb in Hamburg. Im Juli 2022 wurde sie eingeladen, einen Liederabend bei der Akademie am Meer in Sylt zu gestalten.
Bariton
*1998 in Weihai (China), studiert seit 2021 im Master Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. 2021 nahm er mit der Pianistin Chia-Yun Hsieh als Lied-Duo an der Liedakademie Trossingen teil. 2022 gewann er den Ersten Preis beim Mozart-Preis und mit der Pianistin Chia-Yun Hsieh den Zweiten Preis beim Gustav-Mahler-Liedwettbewerb in Hamburg.
Bildende Kunst
Cello & Konzertdramaturgie
*1994 in Lahnstein, ist als Cellistin in sämtlichen musikalischen Feldern aktiv. Derzeit spielt sie bei den Münchner Philharmonikern als Akademistin, widmet sich mit dem accio piano trio der Kammermusik und verarbeitet für sie wichtige Themen in alternativen Konzertformaten. Sie studierte in Salzburg und Stuttgart und geht in ihrer Freizeit am liebsten ins Theater.
Komposition
*1985 in Neubrandenburg, studierte Komposition und Jazz in München. Er leitet das renommierte Verworner-Krause-Kammerorchester (VKKO), mit dem er 2017 den Hauptpreis des „D-Bü“-Wettbewerbs gewann. Als freischaffender Komponist arbeitet er u. a. für die Neuköllner Oper Berlin, die Münchner Philharmoniker und die Stadt Freiburg.
Komposition & Bühnenkunst
*1986 in Wittenberg, studierte Klavier in Toulouse sowie Dramaturgie und Elektroakustische Komposition in Leipzig. Sie arbeitet hauptsächlich als Bühnenmusikerin und Komponistin für Film und Theater, an Sound- und Videoinstallationen, an Hörspielen für DLF, SWR und WDR sowie für das LAWBF-Kollektiv. Seit 2011 ist sie Jurymitglied des Klangsuechtig-Wettbewerbs für Filmmusik.
Bildende Kunst
Digitalkunst
*1988 in Schweinfurt, studierte Jazz Piano in Nürnberg und Medientechnologie in Ilmenau. Als Musiker und Digitalkünstler sucht er Schnittstellen und Reibungspunkte zwischen Musik, Mensch und Technik. Er realisierte interdisziplinäre Projekte u.a. für die Neuköllner Oper, das Radialsystem und das ID Festival und arbeitete u.a. mit dem Einstein Center Digital Future, der UdK Berlin und dem Fraunhofer IIS.
Künstlerische Leitung, Regie
*1990 in München, studierte Opern-, Konzert- und Liedgesang in Freiburg und Toronto sowie Betriebswirtschaft in München. Neben eigenen Regietätigkeiten tritt er als Bariton in Konzerten und Opernaufführungen auf. Die Stadt München förderte ihn 2019 mit ihrem Stipendium für „Kunst und neue Medien“.
Piano & Konzertdesign
*1990 in München, verbindet in seiner Arbeit als Pianist Epochen, Disziplinen und Kulturen, um neue Konzerterlebnisse zu schaffen. Er studierte in Köln und Paris und lehrt an der HfMT Köln. Für seine Arbeit wurde er mit zahlreichen internationalen Preisen und Stipendien ausgezeichnet, u.A. vom Heidelberger Frühling, dem Carnegie Hall SongStudio und der Akademie Concerto21.
Neuroscience
Freundeskreis-Vorsitzende
*1992 in Heidelberg, studierte Musikwissenschaft und Psychologie in Freiburg, Tours und Stuttgart. Sie arbeitete u. a. als Autorin und redaktionelle Mitarbeiterin bei Radiosendern der ARD, war in der Hochschullehre tätig und kuratierte Konzertformate. Sie leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn.
Fördervorstand
*1985, studierte Anglistik und Mathematik in Heidelberg und Freiburg. Als IT-Berater und Unternehmer unterstützt er sowohl Startups als auch Großkonzerne in der Entwicklung neuer Softwareprodukte.
Leitung People & Culture
+49 (0)89 4444 3184 0
PR & Pressearbeit
PR & Pressearbeit
Georg Richardsen – HIDALGO Vertrieb und Projektleitung
Projektleitung & Vertrieb
Development & Relations Management
+49 162 4373 595
Leitung People & Culture
+49 (0)89 4444 3184 0
Mezzosopran
Musikalische Direktion, Orchesterleitung
*1989 in Köln, ist Assistenzdirigentin der Luzern Festival Akademie und 1. Preisträgerin des MAWOMA Dirigierwettbewerbs Wien. Gastdirigate in 2020/21 führen sie u.a. zum Wuppertaler Sinfonieorchester, Philharmonisches Orchester Kiel, Luzerner Sinfonieorchester und Collegium Novum Zürich.
Konzertmeisterin
Digitalkunst
*1988 in Schweinfurt, studierte Jazz Piano in Nürnberg und Medientechnologie in Ilmenau. Als Musiker und Digitalkünstler sucht er Schnittstellen und Reibungspunkte zwischen Musik, Mensch und Technik. Er realisierte interdisziplinäre Projekte u.a. für die Neuköllner Oper, das Radialsystem und das ID Festival und arbeitete u.a. mit dem Einstein Center Digital Future, der UdK Berlin und dem Fraunhofer IIS.
Head of European Creators' Lab
*1962 in Oldenburg, ist Gründungsintendant des Musikfestivals „Heidelberger Frühling“. Nach Stationen in Frankfurt und Mainz etablierte der diplomierte Volkswirt das Klassikfestival seit 1997 kontinuierlich zu einem Impulsgeber, Ermöglicher und Ort des künstlerischen Freiraums. Es zieht mittlerweile mehr als 47.000 Besucher jährlich nach Heidelberg.
Unternehmensberater, Staatsminister a.D.
*1962 in Stuttgart, ist promovierter Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler und koordinierte als Staatsminister von 1998 bis 2004 die Landespolitik in Baden-Württemberg. Bis 2008 war er Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Stuttgart II. Er ist Unternehmensberater und seit 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung der Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen e.V.
Vorsitzender Förderkreis Kunstareal München
*1964 in Mannheim, ist Stiftungsrat der Stiftung Pinakothek der Moderne und Vorsitzender des Förderkreises Kunstareal. Neben seinen ehrenamtlichen Engagements ist er geschäftsführender Gesellschafter der Strategieberatung gr_consult gmbh mit den Schwerpunkten MarCom und Experience Design sowie bei weiteren Unternehmen als Co-Founder beteiligt.
Künstlerischer Leiter der GöteborgsOperan
*1962 in Oldenburg, ist Gründungsintendant des Musikfestivals „Heidelberger Frühling“. Nach Stationen in Frankfurt und Mainz etablierte der diplomierte Volkswirt das Klassikfestival seit 1997 kontinuierlich zu einem Impulsgeber, Ermöglicher und Ort des künstlerischen Freiraums. Es zieht mittlerweile mehr als 47.000 Besucher jährlich nach Heidelberg.
Geschäftsstellenleiterin des Kunstareal München
*1979 in Nürtingen , ist Geschäftsstellenleiterin des Kunstareal München, einem der wichtigsten Kulturstandorte Europas. Davor wirkte die Kommunikationswissenschaftlerin rund 15 Jahre als Marketingmanagerin und Referentin für Medien und Kommunikation an der Bayerischen Staatsoper. Sie lehrte an verschiedenen Hochschulen Kulturmanagement und Kulturkommunikation.
Geschäftsführer des Gasteig München
*1969 in München, ist ausgebildeter Sänger und Jurist und seit 2017 Geschäftsführer der Gasteig München GmbH. Davor war er Geschäftsführender Intendant des Stuttgarter Kammerorchesters und Geschäftsführender Direktor des Staatstheaters am Gärtnerplatz. Er engagiert sich u. a. im Hochschulrat der Hochschule für Musik und Theater München und in der International Society for the Performing Arts.
Rechtsanwalt
*1958 in München, zählt zu den herausragenden Medienrechtler*innen in Deutschland. Er ist unter anderem Justitiar und stellvertretender Geschäftsführer der Allianz Deutscher Produzenten, Geschäftsführer der VFF Verwertungsgesellschaft und Justitiar des Bundesverbands der Konzert- und Veranstaltungswirtschaft. Der Autor zahlreicher Publikationen lehrt in München und Mainz.
Literaturwissenschaftler & Romanautor
Kulturberaterin
*1979 in Aachen, ist Diplom-Volkswirtin, Stiftungsberaterin und Gründerin der Agentur Vioventi Art. Neben ihrer Tätigkeit als Immobilienentwicklerin und Geschäftsführerin der Medrapid GmbH unterstützt sie junge Künstler*innen beim Aufbau ihrer Karriere. Ihre Expertise gibt sie als freie Kuratorin weiter und berät beim Aufbau von Kunstsammlungen.
Intendant des Heidelberger Frühling
*1962 in Oldenburg, ist Gründungsintendant des Musikfestivals „Heidelberger Frühling“. Nach Stationen in Frankfurt und Mainz etablierte der diplomierte Volkswirt das Klassikfestival seit 1997 kontinuierlich zu einem Impulsgeber, Ermöglicher und Ort des künstlerischen Freiraums. Es zieht mittlerweile mehr als 47.000 Besucher jährlich nach Heidelberg.
Mezzosopran
Instrumental-Ensemble
Musikalische Direktion, Orchesterleitung
*1989 in Köln, ist Assistenzdirigentin der Luzern Festival Akademie und 1. Preisträgerin des MAWOMA Dirigierwettbewerbs Wien. Gastdirigate in 2020/21 führen sie u.a. zum Wuppertaler Sinfonieorchester, Philharmonisches Orchester Kiel, Luzerner Sinfonieorchester und Collegium Novum Zürich.
Sopran
*1990 in Tallinn (Estland), studierte an der Guildhall School of Music and Drama in London, bevor sie an das renommierte Opernstudio der Bayerischen Staatsoper wechselte, wo sie heute Ensemblemitglied ist. Zu ihren Projekten in dieser Saison in München zählen Neuproduktionen von The Nose und The Cunning Little Vixen.
Bass
*1991 in Cankaya (Türkei), studierte Gesang in Ankara und sang 2015 und 2018 in Titelrollen an der Staatsoper in Ankara. Er war Teilnehmer des Rossini Opera Festival in Pesaro (Italien), wo er auftrat und von Juan Diego Flórez unterrichtet wurde. In den Spielzeiten 2018/19 und 2019/20 war er Mitglied des Opernstudios der Bayerischen Staatsoper.
Brand Director, Projektleitung
Tanz
*1993 in Cornellà de Llobregat (Spanien), erhielt seine professionelle Tanzausbildung am Institut del Teatre in Barcelona. Nach seinem Abschluss arbeitete er in der jungen Kompanie IT Dansa in Barcelona unter Catherine Allard und als Solotänzer beim Münchner Gärtnerplatztheater unter Karl Alfred Schreiner. Derzeit ist er freischaffender Tänzer und Choreograf.
Piano
Deutschlandstipendium. Sie konzertiert international und beschäftigt sich sowohl mit traditionellem Klavierrepertoire als auch mit Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. Ihre Solokonzertreihe „Starke Frauen – Starke Stücke“ wurde von der Stadt München gefördert.
Freundeskreis-Vorsitzende
*1992 in Heidelberg, studierte Musikwissenschaft und Psychologie in Freiburg, Tours und Stuttgart. Sie arbeitete u. a. als Autorin und redaktionelle Mitarbeiterin bei Radiosendern der ARD, war in der Hochschullehre tätig und kuratierte Konzertformate. Sie leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn.
Tanz
*1973 in Perpignan (Frankreich), war fünf Jahre lang am Bayerischen Staatsballett engagiert, seitdem arbeitet sie als freiberufliche Tänzerin und an verschiedenen Theatern Deutschland. Seit 2011 ist sie auch als Choreografin tätig, u. a. bei „Cosi Faciamo“, beim Brecht Festival Augsburg und an der Pasinger Fabrik München, aber auch in Luxemburg und der Schweiz.
Sprecherin
*1997 in Bielefeld, studierte Schauspiel an der Theaterakademie August Everding. Noch vor ihrem Abschluss spielte sie 2019 im Stück „Sommergäste“ im Residenztheater, außerdem seit 2020 in der Produktion "Medea", in der sie auch die Chorleitung übernahm. Sie spricht regelmäßig für den Bayrischen Rundfunk und arbeitet als freie Sprecherin und Schauspielerin.
Choreografie
*1982 in Neapel (Italien) tanzte u. a. mit dem Ballet Basel, dem Nederlands Dans Theater II, der Compañía Nacional de Danza de España und dem Ballett des Saarländischen Staatstheaters. Als Choreograf und Probenleiter arbeitete er u. a. für das Saarländische Staatstheater, DDC Berlin und das Theater Hagen. Seit August 2021 ist er Probenleiter für die Dance Company Osnabrück.
Regieassistenz
*1998 in Kärnten (Österreich), ist seit 2017 als Regieassistentin beim Ensemble Porcia in ihrer Heimat tätig. Sie assistierte und hospitierte außerdem an verschiedenen Häusern in Wien (Rabenhof Theater, Kunstspielerei) und Graz (Next Liberty).
Leitung Spiel- & Produktionsbetrieb, Prokuristin
*1996 in Passau, studierte Musiktheaterwissenschaft in Bayreuth sowie Kultur- und Musikmanagement in München. Nach diversen Regieassistenzen und -hospitanzen, weckte ihr Volontariat im Orchestermanagement der Bamberger Symphoniker schließlich ihre Begeisterung für alles, was mit Organisation und Planung von Konzerten verbunden ist.
Sopran
*1996 in Tiflis (Georgien), studierte in Hannover bei Marek Rzepka und Justus Zeyen. Ihr Operndebut gab sie als 5. Magd in Cesare Lievis Neuinszenierung von Strauss’ Elektra am Stadttheater Klagenfurt. Sie ist Stipendiatin der Lied-Akadamie des Heidelberger Frühling. Derzeit gehört sie zum festen Ensemble des Staatstheaters Cottbus.
Bühnenbild
*1989 in München, studierte an der Akademie der bildenden Künste München. Für das von ihr mitgegründete deutsch-polnische Theaterkollektiv „inter. ference“ wirkte sie als Konzeptorin und Szenografin. Sie gestaltete die Ausstattung u. a. an den Münchner Kammerspielen und der Bayerischen Staatsoper sowie für Aufführungen in Krakau, Saarbrücken und Luzern.
Klangregie
*1982 in Starnberg, ist professionelle Musikerin, Musikproduzentin, Medienkünstlerin und Klangregisseurin. Sie verbindet in ihren trans-disziplinären Projekten Wissenschaft, Kunst und Technologie. 2019 präsentierte BBC World News ihr international erfolgreiches partizipatives Mond-Echo Projekt SISTER Moon.
Tanz
*1991 in Kursk (Russland), studierte in Moskau und Frankfurt. Sie arbeitete an den Theatern in Regensburg und Luzern und ist mit dem Heidelberger Ensemble UnterwegsTheater verbunden. Seit 2018 wirkt sie als freischaffende Tänzerin und Choreografin, gewann zahlreiche Preise und gibt Workshops und Trainings in Moskau, Zürich, Taipeih, Berlin und Frankfurt.
Tanz
*1992 in Changhua (Taiwan), studierte in Taipeihh und tanzte danach für die Noism Dance Company in Japan. Seit 2018 lebt er in Berlin und arbeitet mit verschiedenen Choreograf*innen und Künstler*innen zwischen Taiwan und Deutschland zusammen, darunter sind Tanzkompanien wie das Cloud Gate Dance Theater und Institutionen wie die Deutsche Oper Berlin.
Podiumsgast
*1977 in Ulm, forscht seit vielen Jahren zur FrauenLesbengeschichte, bloggt und netzwerkt dazu, arbeitet unter anderem freischaffend für das „Archiv Frau und Musik“ sowie ehrenamtlich im Vorstand von musica femina münchen e. V., ist Expertin für die musisch-künstlerische Stadtgeschichte Augsburgs und auf Twitter als „Donauschwalbe“ bekannt.
Slam Poesie
*1994 in München, wurde 2013 deutschsprachige U20-Poetry-Slam-Meisterin. Nach Germanistik, Pädagogik und Theologie in München studiert sie klassischen Gesang in Berlin. Sie ist Mitgründerin der Münchner Lesebühne „Die Stützen der Gesellschaft“, Workshopleiterin und Autorin. Sie setzt sich für Mädchen- und Frauenförderung im Poetry Slam ein.
Mezzosopran
Schauspiel
Slam Poesie
Slam Poesie
*1994 in München, wurde 2013 deutschsprachige U20-Poetry-Slam-Meisterin. Nach Germanistik, Pädagogik und Theologie in München studiert sie klassischen Gesang in Berlin. Sie ist Mitgründerin der Münchner Lesebühne „Die Stützen der Gesellschaft“, Workshopleiterin und Autorin. Sie setzt sich für Mädchen- und Frauenförderung im Poetry Slam ein.
Piano
*1984 in Texas, studierte in New York und Berlin und wurde u. a. mit dem Hugo-Wolf-Preis ausgezeichnet. Gastspiele führten ihn an die Wigmore Hall, die Carnegie Hall und das Théâtre des Champs-Elysée. Regelmäßig tritt er beim Heidelberger Frühling und dem Verbier Festival auf. Er unterrichtet u.a. an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.
Slam Poesie
Slam Poesie
Slam Poesie
*1994 in München, wurde 2013 deutschsprachige U20-Poetry-Slam-Meisterin. Nach Germanistik, Pädagogik und Theologie in München studiert sie klassischen Gesang in Berlin. Sie ist Mitgründerin der Münchner Lesebühne „Die Stützen der Gesellschaft“, Workshopleiterin und Autorin. Sie setzt sich für Mädchen- und Frauenförderung im Poetry Slam ein.
Piano
*1995 in Skopje (Nordmazedonien), studierte Klavier und Liedgestaltung in Freiburg und am Mozarteum Salzburg. Sie wurde mit mehreren Preisen und Stipendien ausgezeichnet, ist Lehrbeauftragte für Gesangskorrepetition an der HfMT München und trat unter anderem beim Heidelberger Frühling, im Pierre-Boulez-Saal Berlin und beim Bonner Schumannfest auf.
Slam Poesie
Webdesign
*geboren 1992 in Texas und aufgewachsen in München, arbeitete nach seiner Schulausbildung zunächst im Film- und Fernseh-Bereich, bevor er sich in Richtung Grafik und Design umorientierte. Nach anfänglichen Tätigkeiten für Print-Publikationen setzte er seinen Fokus auf Digitales Design und Frontend-Entwicklung.
PR & Pressearbeit
Fundraising
*1997 in München, besuchte am Bodensee das Internat Salem und schloss dort 2017 ab. Derzeit studiert sie Musik- und Eventmanagement an der Hochschule für angewandtes Management. Daneben singt sie im klassischen Bereich und wird dazu ein Studium antreten.
Logistische Direktion
*1990 in München, studierte Elektro- und Informationstechnik in München, arbeitete bei Texas Instruments sowie in der Eventtechnik und -organisation zur 48fwrd Zukunftskonferenz in München. Er promoviert an der Professur für Höchstfrequenztechnik. Als Bassist spielte er in den Indie- und Rockbands „Stray Colors“ und „Password Monkey“.
Freundeskreis-Vorstand
*1996 in München, ist Juristin und angehende Rechtsreferendarin. Sie studierte Rechtswissenschaften in Paris und München und beendete das Studium im Juli 2020 mit dem ersten juristischen Staatsexamen. Ihre Leidenschaft für Musik entdeckte sie beim klassischen Gitarrenunterricht. Seit 2019 engagiert sie sich ehrenamtlich in der HIDALGO Community.
Botschafterin
*1986 in Wesel, studierte Landschaftsarchitektur in München und Schweden sowie Public Relations in Heidelberg. Nach zahlreichen Tätigkeiten als künstlerisch-strategische Beraterin, freiberufliche Projektmanagerin, Herausgeberin und Autorin ist sie seit Oktober 2019 Programmleiterin für Architektur beim Münchner Hirmer Verlag in München.
Freundeskreis-Vorsitzende
*1992 in Heidelberg, studierte Musikwissenschaft und Psychologie in Freiburg, Tours und Stuttgart. Sie arbeitete u. a. als Autorin und redaktionelle Mitarbeiterin bei Radiosendern der ARD, war in der Hochschullehre tätig und kuratierte Konzertformate. Sie leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn.
Leitung People & Culture
+49 (0)89 4444 3184 0
Georg Richardsen – HIDALGO Vertrieb und Projektleitung
Projektleitung & Vertrieb
Relations Management
Musikalische Direktion, Orchesterleitung
*1989 in Köln, ist Assistenzdirigentin der Luzern Festival Akademie und 1. Preisträgerin des MAWOMA Dirigierwettbewerbs Wien. Gastdirigate in 2020/21 führen sie u.a. zum Wuppertaler Sinfonieorchester, Philharmonisches Orchester Kiel, Luzerner Sinfonieorchester und Collegium Novum Zürich.
PR & Pressearbeit
Leitung Spiel- & Produktionsbetrieb, Prokuristin
*1996 in Passau, studierte Musiktheaterwissenschaft in Bayreuth sowie Kultur- und Musikmanagement in München. Nach diversen Regieassistenzen und -hospitanzen, weckte ihr Volontariat im Orchestermanagement der Bamberger Symphoniker schließlich ihre Begeisterung für alles, was mit Organisation und Planung von Konzerten verbunden ist.
Technik
*1995 in München, studierte in München Theaterwissenschaft. Schon in seiner Schulzeit betreute er technisch zahlreiche Bühnenstücke, derzeit lässt er sich zum Veranstaltungstechniker ausbilden. Er erhielt beim Tölzer Knabenchor eine Gesangsausbildung und wirkt dort bis heute als Sänger und Sprecher des Männerchors mit.
Fundraising
*1990 in München, studierte Rechtswissenschaften in Passau. Als Rechtsanwalt ist er bei der Kanzlei „Waldorf Frommer“ sowie als selbstständiger Rechtsanwalt tätig. In seiner Freizeit versucht er sich am Klavier als Amateurmusiker.
Development & Relations Management
+49 162 4373 595
Technische Direktion, Lichtdesign
*1989 in München, arbeitet als Beleuchtungsmeister an der Bayerischen Staatsoper. Zuvor hat er eine Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik in der freien Wirtschaft absolviert. Seit dem ersten Festivaljahr 2018 ist er beim HIDALGO Technischer Direktor. Als Lichtdesigner entwirft er für alle HIDALGO-Produktionen die Beleuchtungskonzepte.
Foto
*1967 in München, ist Photograph, Illustrator, Grafikdesigner und Dozent. Er studierte in München an der freien Kunstschule Zeichnen und Malerei sowie an der Hochschule Kommunikationsdesign. Neben seiner freiberuflichen Tätigkeit für namhafte Kunden doziert er an der Hochschule München und der Ifog-Akademie. Seit 23 Jahren spielt er beim Improtheater efa.
Rechtliche Beratung
*1990 in München, studierte Rechtswissenschaften in München und arbeitete während seines Referendariats u.a. beim Bayerischen Rundfunk. Als Rechtsanwalt ist er bei der Kanzlei „Waldorf Frommer“ tätig. Er erhielt eine Gesangsausbildung beim Tölzer Knabenchor und wirkt dort bis heute als Sänger und Sprecher des Männerchors mit.
Marke & Geschäftsführung
*1989 in München, ist Journalist und Redakteur. Er studierte Geschichte, Philosophie und Soziologie in Dresden sowie Journalismus in München. An der Deutschen Journalistenschule wurde er zum Redakteur ausgebildet. Er arbeitete u. a. für die Süddeutsche Zeitung, den Bayerischen Rundfunk und den Playboy.
Teamassistenz
Brand Director, Projektleitung
Künstlerische Leitung, Regie
*1990 in München, studierte Opern-, Konzert- und Liedgesang in Freiburg und Toronto sowie Betriebswirtschaft in München. Neben eigenen Regietätigkeiten tritt er als Bariton in Konzerten und Opernaufführungen auf. Die Stadt München förderte ihn 2019 mit ihrem Stipendium für „Kunst und neue Medien“.
Logistische Direktion
*1990 in München, studierte Elektro- und Informationstechnik in München, arbeitete bei Texas Instruments sowie in der Eventtechnik und -organisation zur 48fwrd Zukunftskonferenz in München. Er promoviert an der Professur für Höchstfrequenztechnik. Als Bassist spielte er in den Indie- und Rockbands „Stray Colors“ und „Password Monkey“.
Freundeskreis-Vorstand
*1996 in München, ist Juristin und angehende Rechtsreferendarin. Sie studierte Rechtswissenschaften in Paris und München und beendete das Studium im Juli 2020 mit dem ersten juristischen Staatsexamen. Ihre Leidenschaft für Musik entdeckte sie beim klassischen Gitarrenunterricht. Seit 2019 engagiert sie sich ehrenamtlich in der HIDALGO Community.
Freundeskreis-Vorsitzende
*1992 in Heidelberg, studierte Musikwissenschaft und Psychologie in Freiburg, Tours und Stuttgart. Sie arbeitete u. a. als Autorin und redaktionelle Mitarbeiterin bei Radiosendern der ARD, war in der Hochschullehre tätig und kuratierte Konzertformate. Sie leitet die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn.
Fördervorstand
*1985, studierte Anglistik und Mathematik in Heidelberg und Freiburg. Als IT-Berater und Unternehmer unterstützt er sowohl Startups als auch Großkonzerne in der Entwicklung neuer Softwareprodukte.
Fundraising
*1990 in München, studierte Rechtswissenschaften in Passau. Als Rechtsanwalt ist er bei der Kanzlei „Waldorf Frommer“ sowie als selbstständiger Rechtsanwalt tätig. In seiner Freizeit versucht er sich am Klavier als Amateurmusiker.
Marke & Geschäftsführung
*1989 in München, ist Journalist und Redakteur. Er studierte Geschichte, Philosophie und Soziologie in Dresden sowie Journalismus in München. An der Deutschen Journalistenschule wurde er zum Redakteur ausgebildet. Er arbeitete u. a. für die Süddeutsche Zeitung, den Bayerischen Rundfunk und den Playboy.
Künstlerische Leitung, Regie
*1990 in München, studierte Opern-, Konzert- und Liedgesang in Freiburg und Toronto sowie Betriebswirtschaft in München. Neben eigenen Regietätigkeiten tritt er als Bariton in Konzerten und Opernaufführungen auf. Die Stadt München förderte ihn 2019 mit ihrem Stipendium für „Kunst und neue Medien“.