Vision

Der HIDALGO ist Münchens spannendstes Klassik-Start-Up. Er verbindet paradoxe Welten zu intensiven, rauschhaften Erlebnissen. Dafür kämpft das interdisziplinäre Team seit 2016 mit Leidenschaft und höchstem Anspruch. Klassische Musik versteht der HIDALGO als aktuelle Ausdrucksform. Dazu produziert er innovative Konzertformate und veranstaltet das jährliche HIDALGO Festival für junge Klassik. Er entwirft Video-Installationen, beauftragt Sound-Designer und konfrontiert romantische Dichtung mit moderner Lyrik. Erlaubt ist, was sich zu etwas Größerem zusammenfügt.

„Die besten Nachwuchssänger an den coolsten Orten der Stadt“, fasste der Bayerische Rundfunk den HIDALGO zusammen, „Klassisches kräftig entstaubt und modernisiert“, schrieb das Fachmagazin Concerti. Der Münchner Merkur bescheinigte dem HIDALGO „eine organisatorische Großleistung“. Die Abendzeitung erlebte in seinen Inszenierungen Musik und Künstler „erheblich intensiver und direkter als in einem normalen Konzertsaal“ und zeichnete ihn mit dem „Kulturstern des Jahres 2020“ aus. Die Süddeutsche Zeitung stellte schlicht fest: „Klassik ist quicklebendig.“

Name und Geist sind angelehnt an den spanischen „Hidalgo“, ein Adeliger aus dem Mittelalter. Er ist ein Draufgänger, der die Freiheit liebt und kein Risiko scheut. Im Lied „Der Hidalgo“ von Robert Schumann singt er: „Und Blumen oder Wunden trag‘ morgen ich nach Haus“.

 

Die HIDALGO-Welt

Hinter den HIDALGO-Produktionen und dem jährlichen „HIDALGO Festival für junge Klassik“ steht die 2019 gegründete HIDALGO gGmbH unter den Geschäftsführern Philipp Nowotny und Tom Wilmersdörffer. Neben ihrer Veranstaltertätigkeit ist die gemeinnützige Firma Produktionsstätte für eigene Formate, die auch außerhalb des Festivalkontexts entstehen.

Das HIDALGO Kollektiv unter der Leitung von Regisseur Tom Wilmersdörffer ist ein fluider Zusammenschluss aus Künstler*innen verschiedenster Sparten. Gemeinsam entwerfen sie Installationen und Inszenierungen und konfrontieren klassische Musik mit aktuellen Gesellschaftsfragen.

Das HIDALGO Festivalorchester unter der Leitung von Dirigentin Johanna Malangré ist ein Projekt-Ensemble aus jungen Instrumentalist*innen der besten Klangkörper Münchens und darüber hinaus. Der Repertoire-Schwerpunkt liegt auf klassischer Moderne.

Der Förderverein HIDALGO Community e.V. bündelt als Plattform die vielen ehrenamtlichen Beteiligten. Die Freund*innen, Künstler*innen und Förder*innen des HIDALGO entwerfen in der Community Ideen, Formate und Rahmenveranstaltungen und können sich untereinander vernetzen.

Seit 2018 unterstützt uns als Schirmherr Christian Gerhaher, einer der bedeutendsten Liedsänger weltweit. Für uns ist dieses Vertrauen in unsere Arbeit eine große Ehre und gleichzeitig der Auftrag zu höchster Qualität. Deswegen treten bei uns die führenden Nachwuchssänger*innen Europas auf.