Aufruf zu HIDALGO MENSCH / MASCHINE 2022

Der Münchner HIDALGO reißt 2022 die Mauern zwischen Hochkultur und echtem Leben ein. Beim HIDALGO Festival für junge Klassik treffen Musik, Kunst und Bühne auf die gegenwärtigen Umbrüche unserer Gesellschaft durch Künstliche Intelligenz und Algorithmen. Bewerbt euch bis zum 23. Mai mit Konzeptideen!

Im Kino ist es schon lange klar: Die Welt steht vor einem Epochenwechsel. Die Künstliche Intelligenz erscheint im Anthropozän, erhebt sich über den Menschen und löst ihn als Herrscher der Welt ab. Das Menschenzeitalter endet – es beginnt das Maschinenzeitalter.

Der von Maschinen mit eigenem Willen versklavte Mensch ist eine dystopische Erzählung, die im Zweifel nie wahr wird. Zwar allgegenwärtig, aber doch sehr viel unsichtbarer beherrschen schon jetzt Algorithmen unsere Welt und konstruieren die Wirklichkeit. Die Algorithmen der Big Five steuern, wie wir wahrnehmen, wie wir kommunizieren und wie wir konsumieren. Mit ihrer Hilfe werden Millionen gelenkt, Stimmungen erzeugt und Wahlen entschieden. Niemand kann sich dem Zugriff der Algorithmen entziehen.

Wir verstehen es bei HIDALGO MENSCH / MASCHINE als unsere künstlerische Aufgabe, mit den Mitteln der klassischen Musik zu erforschen, welche Bedeutung, Chancen und Risiken Algorithmen und Künstliche Intelligenz für unser Mensch-Sein haben. So wie bereits in der Vergangenheit Kunst die gesellschaftlichen und technologischen Entwicklungen einordnete.

Doch Künstliche Intelligenz stellt Kunst und Künstler*innen vor großen Hürden. Wer diese Technologie nicht jahrelang studiert hat, versteht selten ihre tatsächlichen Möglichkeiten, kennt selten ihre tatsächlichen heutigen Anwendungen. Wer andererseits jahrelang Künstliche Intelligenz studiert hat, besitzt selten das ideengeschichtliche Werkzeug, relevante Kunst zu schaffen. Diese Lücke wollen wir schließen, beide Welten wollen wir verbinden – ausgehend von Kunstlied und klassischer Musik.

Dafür suchen wir den Schulterschluss mit anderen Künsten, Künstler*innen und Institutionen, aber auch Forscher*innen und Programmierer*innen. Die großen Fragen unserer Zeit wollen wir uns nicht allein stellen! Deshalb laden wir alle Ensembles, Einrichtungen, Unternehmen und die freie Szene ein, unsere HIDALGO MENSCH / MASCHINE zu formen und zu brechen.

Bis zum 23. Mai suchen wir nach Kooperationspartner*innen aller Sparten, die sich beteiligen wollen, mit eigenen Projekten und Projektideen, als Spielstätten, Projektpartner*innen oder Ideengeber*innen. Egal ob Orchester, Theater, Filmschaffende, Lyriker*innen oder bildende Künstler*innen.

Schickt uns bis zum 23. Mai eure Konzeptideen (Projektvorschläge, Formate, Kooperationsvorschläge und sonstige Ideen) zum Thema MENSCH / MASCHINE auf maximal 2 PDF-DIN-A4-Seiten an mail@hidalgofestival.de.